Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßliche Autoknacker gehen der Polizei ins Netz

Albstadt  

Mutmaßliche Autoknacker gehen der Polizei ins Netz

26.05.2021, 16:47 Uhr | dpa

Mutmaßliche Autoknacker gehen der Polizei ins Netz. Polizei

"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach zahlreichen Diebstählen aus abgestellten Autos sind in Albstadt (Zollernalbkreis) zwei Verdächtige festgenommen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, handelt es sich dabei um zwei 20 Jahre alte Männer. Seit Beginn des Jahres seien mehr als drei Dutzend Anzeigen bei der Polizei eingegangen, nachdem etwa Geld, Bankkarten, persönliche Dokumente sowie Navigationsgeräte aus Autos gestohlen worden waren. Bis auf wenige Ausnahmen seien die Fahrzeuge nicht verschlossen gewesen. Einige der gestohlenen Bankkarten seien genutzt worden, um Waren zu kaufen. Der dabei entstandene Schaden liege im fünfstelligen Bereich.

Nachdem die Männer in den Fokus der Behörden geraten waren, hätten Beamte vor einigen Tagen die Wohnung eines Verdächtigen durchsucht und dort mutmaßliches Diebesgut entdeckt. Der zweite Tatverdächtige, der über keinen festen Wohnsitz verfüge, sei in der Nacht zum Sonntag bei einer Kontrolle festgenommen werden.

Das Amtsgericht Hechingen habe daraufhin einen bestehenden Haftbefehl in Vollzug gesetzt. Er ist in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht, der mutmaßliche Komplize befinde sich auf freiem Fuß, wie es hieß es. Die Ermittlungen dauerten an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: