Sie sind hier: Home > Regional >

Weimar: Mauerabschnitte des Historischen Friedhofs saniert

Weimar  

Weimar: Mauerabschnitte des Historischen Friedhofs saniert

27.05.2021, 16:22 Uhr | dpa

Der Historische Friedhof in Weimar mit der Fürstengruft wird weiter saniert. Für rund 670.000 Euro sollen bis Ende Oktober zwei weitere desolate, knapp 300 Meter lange Abschnitte der Umfassungsmauer instandgesetzt werden, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Der unter Denkmalschutz stehende Historische Friedhof gehört zum Unesco-Weltkulturerbe "Klassisches Weimar" und den Angaben zufolge zu einem der meistbesuchten Grabstätten Deutschlands. Von 2013 bis 2018 wurden dort bereits sechs Mauerabschnitte instandgesetzt.

In der Weimarer Fürstengruft auf dem Historischen Friedhof stehen neben den Särgen von Mitgliedern des Hauses Sachsen-Weimar und Eisenach auch die Sarkophage der beiden Dichter Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller. Der Sarkophag von Schiller ist allerdings leer. Forschungen hatten vor einigen Jahren ergeben, dass die dort bestatteten Gebeine nicht die sterblichen Überreste von Schiller waren.

Zudem wurde nach Angaben der Stadt in den vergangenen Monaten auf dem benachbarten Hauptfriedhof eine Kriegsgräberanlage denkmalpflegerisch saniert. Die Soldatengräber waren um 1920 für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges angelegt worden. Für rund 400.000 Euro wurden unter anderem die beiden Hauptwege ausgebaut sowie neue Grabeinfassungen gesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: