Sie sind hier: Home > Regional >

Brand in Flüchtlingheim: Polizei ermittelt gegen Bewohner

Buxtehude  

Brand in Flüchtlingheim: Polizei ermittelt gegen Bewohner

28.05.2021, 15:43 Uhr | dpa

Brand in Flüchtlingheim: Polizei ermittelt gegen Bewohner. Feuerwehr

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Buxtehude im Landkreis Stade Anfang April ist nach den Ermittlungen der Polizei von Bewohnern gelegt werden. "Nach dem derzeitigen Stand der umfangreichen Ermittlungen kann ausgeschlossen werden, dass das Feuer von außen entstanden ist", teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach haben Untersuchungen ergeben, dass an mehreren Stellen im Inneren der Wohncontainer Feuer gelegt wurde.

Die Polizei ermittelt gegen mehrere Bewohner der Unterkunft wegen Brandstiftung. Bei dem Brand entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von rund 500.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: