Sie sind hier: Home > Regional >

Papenburg prüft größere Beteiligung an Salzgitter

Salzgitter  

Papenburg prüft größere Beteiligung an Salzgitter

28.05.2021, 15:49 Uhr | dpa

Das Bauunternehmen GP Günter Papenburg AG denkt über eine Ausweitung der Beteiligung am Stahlkonzern Salzgitter nach. Der Konzern aus Hannover könne sich vorstellen, in Abhängigkeit von der Marktentwicklung und den weiteren wirtschaftlichen Gegebenheiten innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte zu erlangen, hieß es in einer Mitteilung, über die die Salzgitter AG am Freitag per Ad-hoc-Meldung informierte. Die aktuelle Zahl der Stimmrechte beträgt demnach 10,1 Prozent.

Es werde keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur des Stahlproduzenten angestrebt, hieß es in dem von Günter Papenburg gezeichneten Schreiben vom Donnerstag. Die Beteiligung an der Salzgitter AG diene aus heutiger Sicht primär der Umsetzung eigener strategischer Ziele. Größter Anteilseigner der Salzgitter AG ist das Land Niedersachsen mit 26,5 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: