Sie sind hier: Home > Regional >

Unfallfahrerin flüchtet zu Fuß: Hubschrauber im Einsatz

Weimar (Lahn)  

Unfallfahrerin flüchtet zu Fuß: Hubschrauber im Einsatz

31.05.2021, 12:26 Uhr | dpa

Unfallfahrerin flüchtet zu Fuß: Hubschrauber im Einsatz. Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Mittelhessen eine Autofahrerin gesucht, die nach einem Unfall vom Ort des Geschehens verschwand. Die Frau war am Sonntagabend in Weimar/Lahn (Landkreis Marburg-Biedenkopf) mit ihrem Wagen gegen eine Verkehrsinsel geprallt, hatte das Auto stehen lassen und war zu Fuß weggegangen, wie die Beamten am Montag mitteilten. Vom lauten Knall des Unfalls aufgeschreckte Zeugen informierten die Polizei. Ein Zeuge gab den Beamten zufolge außerdem an, die Autofahrerin habe am Arm geblutet. Deshalb schloss die Polizei eine Eigengefährdung der Frau nicht aus und forderte für die Suche den Hubschrauber an.

Entdeckt wurde die 36-Jährige jedoch von einer Streife. Diese nahm die Frau am späten Sonntagabend in einer Wohnung in einem Nachbarort fest. Sie war ohne Führerschein und betrunken unterwegs. Die Armverletzung sei nur eine Blessur gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: