Sie sind hier: Home > Regional >

Streik im privaten Omnibusgewerbe bremst Verkehr aus

Ludwigshafen am Rhein  

Streik im privaten Omnibusgewerbe bremst Verkehr aus

07.06.2021, 06:04 Uhr | dpa

Streik im privaten Omnibusgewerbe bremst Verkehr aus. Busfahrer streiken

Streikposten stehen vor dem Busdepot der Stadtwerke Neuwied. Foto: Thomas Frey/dpa (Quelle: dpa)

Ein Streik im privaten Omnibusgewerbe hat am Montagmorgen in Rheinland-Pfalz Teile des Verkehrs ausgebremst. Davon betroffen seien auch Bereiche des Schulverkehrs, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Arbeitskampfmaßnahmen hatten am frühen Morgen um 3.00 Uhr begonnen, für die Schüler war es der erste Schultag nach den Pfingstferien. 

In dem Tarifkonflikt hatte zwar nach einem Sondierungsgespräch laut Gewerkschaftsangaben eine befriedigende Lösung vorgelegen, diese sei dann aber von der Vereinigung der Arbeitgeberverbände Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz (VAV) zurückgezogen worden. Die Gewerkschaft hatte in dem Konflikt auch schon Warnstreiks organisiert. Sie fordert unter anderem die Bezahlung von Standzeiten und Fahrzeitunterbrechungen. Die VAV verwies in dem Konflikt auf den vom Land versprochenen Ausgleich für die Erhöhungen des Tarifabschlusses im vergangenen Sommer, der bisher ausgeblieben sei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: