Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Betrugsmasche mit elektronischem Impfnachweis

Limburg an der Lahn  

Corona-Betrugsmasche mit elektronischem Impfnachweis

08.06.2021, 15:48 Uhr | dpa

Corona-Betrugsmasche mit elektronischem Impfnachweis. Hände tippen auf einem Laptop

Hände tippen auf einem Laptop. Foto: Silas Stein/dpa/dpa-tmn/Symbolbild (Quelle: dpa)

Betrüger sollen sich im Kreis Limburg-Weilburg als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgegeben haben. Unter dem Vorwand, sie bräuchten Daten für den elektronischen Impfnachweis, hätten sie per Telefon von älteren Menschen unter anderem Kontodaten abgefragt, teilten die Polizei und die Kreisverwaltung am Dienstag mit. In einem Fall sei kurze Zeit später ein größerer Geldbetrag abgebucht worden, der aber mittlerweile wieder zurückgebucht werden konnte. Zwei Opfer der Betrugsmasche erstatteten bislang Strafanzeige bei der Polizei.

Die Behörden wiesen darauf hin, dass das Gesundheitsamt für die Erstellung des elektronischen Impfnachweises definitiv keine Bankdaten benötige. Nach jetzigen Informationen würden keine Kosten für die Bürgerinnen und Bürger entstehen. Das konkrete Vorgehen bei der Erstellung des elektronischen Impfnachweises sei aber noch nicht endgültig entschieden. Die Umsetzung befinde sich derzeit noch in der Projektionsphase und werde derzeit in Hessen in einigen wenigen Impfzentren erprobt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: