Sie sind hier: Home > Regional >

Zusätzlicher Schwimmunterricht für Grundschüler im Saarland

Saarbrücken  

Zusätzlicher Schwimmunterricht für Grundschüler im Saarland

11.06.2021, 14:49 Uhr | dpa

Zusätzlicher Schwimmunterricht für Grundschüler im Saarland. Schwimmhalle

Eine leere Schwimmhalle ist zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Damit mehr Grundschüler im Saarland sicher schwimmen lernen, will das Bildungsministerium vor den Sommerferien zusätzlichen Schwimmunterricht anbieten. Wie das Ministerium in Saarbrücken am Freitag mitteilte, soll es hierfür noch in diesem Schuljahr Projekttage geben. Seit Jahren sinke die Schwimmfähigkeit bei Grundschulkindern, die "coronabedingten Schwimmbadschließungen" hätten das Problem noch vergrößert, hieß es. "Wir können uns nicht darauf verlassen, dass alle Kinder und Jugendliche außerhalb der Schule Schwimmkurse besuchen", sagte der Staatssekretär im Bildungsministerium, Jan Benedyczuk (SPD).

Die Projekttage sollen vorrangig im Juni und Juli sein. Bei ausreichender Nachfrage werde die Aktion zu Beginn des neuen Schuljahres fortgeführt. Partner der Initiative ist der Mitteilung zufolge unter anderem der Landessportverband. Geplant sind fünf Unterrichtseinheiten mit je zwei Stunden innerhalb von höchstens zwei Wochen. Bei Bedarf würden die Schulen mit zusätzlichem Personal unterstützt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal