Sie sind hier: Home > Regional >

Zweiter Bauarbeiter nach tödlichem Kranunfall im Koma

Göttingen  

Zweiter Bauarbeiter nach tödlichem Kranunfall im Koma

14.06.2021, 13:41 Uhr | dpa

Zweiter Bauarbeiter nach tödlichem Kranunfall im Koma. Kran stürzt auf Baustelle

Ein umgestürzter Kran liegt auf der Hauptdurchfahrtsstraße im Stadtteil Esebeck. Foto: Stefan Rampfel/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem tödlichen Kranunfall auf einer Göttinger Baustelle ist ein zweiter Mitarbeiter der Baufirma in einem kritischen Zustand. Der 40-jährige Mann sei nach einer Notoperation in ein künstliches Koma versetzt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Am Samstagnachmittag war in der Ortschaft Esebeck ein Baukran aus ungeklärter Ursache plötzlich umgekippt.

Der Kran fiel auf das Obergeschoss des Rohbaus und begrub einen Bauarbeiter unter sich, der noch an der Unfallstelle starb. Seine Identität sei noch nicht abschließend geklärt, sagte die Polizeisprecherin. Sein 40-jähriger Kollege wurde eingeklemmt und schwerstverletzt in die Göttinger Universitätsklinik gebracht.

Ein 42-Jähriger, der ersten Erkenntnissen nach den Kran bedient hat, stand unter Schock. Die Baustelle wurde beschlagnahmt. Ermittlungsexperten sollen klären, wie es zu dem Unglück an der Baustelle eines Mehrfamilienhauses kommen konnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: