Sie sind hier: Home > Regional >

Stadt Kassel untersagt geplante Versammlungen am Samstag

Kassel  

Stadt Kassel untersagt geplante Versammlungen am Samstag

14.06.2021, 20:24 Uhr | dpa

Die Stadt Kassel hat mehrere geplante Versammlungen am 19. Juni untersagt. Laut Anmeldungen wären etliche tausend Menschen zu erwarten gewesen, teilte die Stadt am Montagabend mit. Dies hätte ein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem Coronavirus vor allem für unbeteiligte Dritte im Stadtgebiet bedeutet, die den Versammlungen nicht ausweichen hätten können.

Die Untersagungen seien nach Auffassung der Stadt gerade aufgrund jüngster negativer Erfahrungen "mit dem zu erwartenden, bundesweit mobilisierten Teilnehmerkreis aus der Querdenker-Szene" gerechtfertigt, teilte die Stadt weiter mit.

So war es unter anderem am 20. März 2021 in Kassel zu einer Großdemonstration gegen Corona-Auflagen mit mehr als 20 000 Teilnehmern gekommen, bei denen gerichtlich festgesetzte Auflagen und notwendige Hygienemaßnahmen nicht eingehalten wurden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: