Sie sind hier: Home > Regional >

Stübgen zu Lockdown: "lässt sich nur mit Impfung verhindern"

Potsdam  

Stübgen zu Lockdown: "lässt sich nur mit Impfung verhindern"

15.06.2021, 17:07 Uhr | dpa

Stübgen zu Lockdown: "lässt sich nur mit Impfung verhindern". Michael Stübgen

Innenminister Michael Stübgen. Foto: Bernd Settnik/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hat die Brandenburger aufgerufen, sich trotz sinkender Infektionszahlen vollständig gegen das Coronavirus impfen zu lassen. "Wir müssen den Sommer nutzen, um uns vor einer Wiederholung des Pandemie-Winter zu schützen", sagte Stübgen am Dienstag nach der Kabinetts-Entscheidung zu Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Mehr Freiheiten führten bei manchen Menschen dazu, eine Impfung nicht mehr für notwendig zu halten, warnte Stübgen. "Ein erneuter Lockdown lässt sich nur durch Impfschutz verhindern, und Impfschutz gibt es nur als Gemeinschaftsprojekt", betonte der Minister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: