Sie sind hier: Home > Regional >

Nach drei Stunden aus See gezogen: Mann stirbt in Klinik

Freiburg im Breisgau  

Nach drei Stunden aus See gezogen: Mann stirbt in Klinik

17.06.2021, 05:49 Uhr | dpa

Nach drei Stunden aus See gezogen: Mann stirbt in Klinik. Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz

Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Schwimmer, den Retter nach drei Stunden Suche aus einem Badesee bei Freiburg gezogen haben, ist in einer Klinik gestorben. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Frau des Mannes war nach Angaben der Feuerwehr mit ihm an dem See und hatte ihn am Mittwochabend als vermisst gemeldet. Ein Großaufgebot suchte daraufhin nach ihm: Es waren mehrere Boote und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Ein Taucher fand den leblosen Mann später in etwa zehn Metern Tiefe. Eine Reanimation blieb ohne Erfolg. Weitere Details sowie das Alter des Mannes waren zunächst nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: