Sie sind hier: Home > Regional >

BWS in Sachsens Gesundheitswirtschaft rückläufig

Kamenz  

BWS in Sachsens Gesundheitswirtschaft rückläufig

17.06.2021, 09:37 Uhr | dpa

Die preisbereinigte Bruttowertschöpfung (BWS) in Sachsens Gesundheitswirtschaft ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent gesunken. Damit fiel der Rückgang etwas geringer aus als im Bundesdurchschnitt (minus 5 Prozent), wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte.

In Sachsen war die Gesundheitsbranche damit auch etwas krisenfester als die Gesamtwirtschaft, die einen Rückgang der BWS in Höhe von 4,8 Prozent verzeichnete. Das gilt auch für die Entwicklung der Beschäftigtenzahlen: Während diese in der Gesamtwirtschaft mit 1,1 Prozent leicht rückläufig waren, stieg die Zahl der Erwerbstätigen in der Gesundheitswirtschaft um 2 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: