Sie sind hier: Home > Regional >

Funknetz in Westmecklenburg wird weiter ausgebaut

Lüttow-Valluhn  

Funknetz in Westmecklenburg wird weiter ausgebaut

17.06.2021, 15:30 Uhr | dpa

Funknetz in Westmecklenburg wird weiter ausgebaut. Errichtung des Funkmasts für das 450-MHz-Netz

Monteure errichten den 40-Meter hohen Funkmast für den Ausbau des 450-Megahertz-Netz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Funkmasten dienen auch der Energieversorgung: Der Versorger Wemag baut dazu derzeit in Westmecklenburg ein 450-Megahertz-Funknetz auf, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dazu würden 34 Funkmasten bis Ende 2022 errichtet. Nummer neun mit 40 Metern Höhe entsteht derzeit bei Zarrentin (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Das Funknetz sei erforderlich, damit Energieanlagen störungsfrei und sicher miteinander kommunizieren und gemanagt werden können. Es ermögliche die vielen dezentralen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien sicher in die Energiesysteme zu integrieren. Mobilfunkanbieter könnten die Funkplattformen mit anmieten. Bundesweit sollen den Angaben zufolge 1600 Funktürme errichtet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: