Sie sind hier: Home > Regional >

Millionenschaden nach Scheunenbrand: Landmaschinen zerstört

Kochel am See  

Millionenschaden nach Scheunenbrand: Landmaschinen zerstört

18.06.2021, 10:52 Uhr | dpa

Millionenschaden nach Scheunenbrand: Landmaschinen zerstört. Geldscheine

Euro-Geldscheine liegen auf einem Tisch. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Millionenschaden ist bei einem Brand zweier Scheunen in Oberbayern entstanden. Zunächst war eine der beiden Hallen auf einem landwirtschaftlichen Grundstück in Kochel am See (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) in Brand geraten, teilte die Polizei am Freitag mit. Dann habe das Feuer schnell auf eine zweite Halle wenige Meter daneben übergegriffen. Traktoren, Mähgeräte und Maschinen seien dabei am Donnerstag zerstört worden und die Gebäude komplett abgebrannt, sagte ein Sprecher. Der Schaden belaufe sich nach derzeitigen Schätzungen auf etwa eine Million Euro.

Nachbarn hatten wegen der weit sichtbaren Rauchsäule Einsatzkräfte verständigt. Sechs Feuerwehren aus der Region rückten an, mussten aber laut Polizei die Scheunen kontrolliert niederbrennen lassen. Verletzt wurde niemand. Eine direkt angrenzende Bahnlinie wurde zeitweise gesperrt. Die Brandursache wird laut Sprecher noch ermittelt, Hinweise auf Brandstiftung gibt es ihm zufolge derzeit nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: