Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Tötungsdelikt: Opfer aus Espelkamp werden obduziert

Espelkamp  

Nach Tötungsdelikt: Opfer aus Espelkamp werden obduziert

18.06.2021, 11:51 Uhr | dpa

Nach Tötungsdelikt: Opfer aus Espelkamp werden obduziert. Polizeikräfte sperren eine Straße vor einem Tatort

Polizeikräfte sperren eine Straße vor einem Tatort. Foto: Moritz Frankenberg/dpa (Quelle: dpa)

Nach tödlichen Schüssen auf eine Frau und einen Mann in Espelkamp in Ostwestfalen hat die Obduktion der Leichen begonnen. Das sagte die Bielefelder Polizei am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Der am Donnerstag rund sechs Stunden nach der Tat in Niedersachsen an seinem Wohnort festgenommene mutmaßliche Täter (52) sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Das mutmaßliche Motiv könne aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit noch nicht genannt werden, sagte ein Sprecher. Für den weiteren Tagesverlauf kündigte die Polizei weitere Informationen an.

Offen ist, ob sich der Tatverdächtige aus Diepenau, rund 13 Kilometer von Espelkamp entfernt, zu der Tat geäußert hat. Angaben zur Nationalität von Tätern und Opfern machte die Polizei zunächst nicht. Auch in welchem Verhältnis die beiden Opfer zueinander standen, will die Polizei derzeit noch nicht sagen. Das Alter der erschossenen Frau geben die Ermittler jetzt an: Sie war 51 Jahre alt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: