Sie sind hier: Home > Regional >

Alle Lehrkräfte im Saarland werden mit Laptops ausgestattet

Saarbrücken  

Alle Lehrkräfte im Saarland werden mit Laptops ausgestattet

18.06.2021, 13:35 Uhr | dpa

Das Saarland will alle seine 9400 Lehrkräfte bis zu den Herbstferien des Schuljahres 2021/22 mit Laptops oder Tablets ausrüsten. Das sieht ein Plan zur Digitalisierung der Schulen vor. Zudem sollten alle Schüler ab der dritten Klasse zum Schuljahr 2022/23 mit mobilen Endgeräten ausgestattet sein, teilte das Bildungsministerium am Freitag in Saarbrücken mit.

Die ersten Geräte sollten zu Beginn des Schuljahres 2021/22 an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden: 8300 Schüler der Klassen 6 an Gemeinschaftsschulen und an Gymnasien bildeten einen "Pilotjahrgang". Im Schuljahr 2022/23 sollen dem Ministerium zufolge dann rund 90.000 Schüler mit Tablets oder Notebooks ausgestattet sein. In den Landkreisen sollen Kompetenzzentren entstehen, die auch für Wartung und Hilfen verantwortlich sind.

Die bestehende Schulbuchausleihe werde dann weitgehend von der "Landesweiten Systematischen Medienausleihe Saar" (LSMS 2.0) - auch mit digitalen Büchern und Lernmedien - abgelöst. "Bücher und Arbeitshefte wird es natürlich auch in Zukunft dort geben, wo ihr Einsatz pädagogisch sinnvoll ist", hieß es.

Wichtiger Baustein für die digitale Bildung ist die landeseigene Bildungscloud Online-Schule Saarland (OSS), die seit März 2020 für digital gestützten Unterricht am Start ist. 305 von 316 Schulen nutzten die OSS bereits, hieß es. Es seien 94.000 Nutzer registriert, darunter 85.000 Schüler - von landesweit insgesamt 120.000.

Die Erstfinanzierung der mobilen Endgeräte in Höhe von 50 Millionen Euro übernehme das Land aus dem Landeshaushalt. Die Beschaffung laufe über die Landkreise. Im laufenden Betrieb sollen die Endgeräte und die digitalen Schulbücher dann über Leihgebühren wie bei der Schulbuchausleihe finanziert werden.

Nach Angaben von Ende 2020 wird das Saarland bis 2024 rund 137 Millionen Euro in die digitale Bildung investieren; 66,8 Millionen kommen über den Digitalpakt Schule vom Bund. Das Geld aus dem Digitalpakt ist für Investitionen in die digitale Ausstattung der Schulen gedacht. Dazu hätten seit Anfang 2020 Schulträger bereits 191 Anträge mit eine Volumen von 29 Millionen Euro eingereicht.

An knapp 60 Prozent der Saar-Schulen liefen bereits Maßnahmen wie die Einrichtung von schulischem Wlan, Verkabelung oder Kauf von interaktiven digitalen Tafel (Smartboards). Mit Mitteln des Bundes und des Saarlandes sind in den vergangenen Monaten rund 23.500 Laptops- und Tablets für bedürftige Schüler angeschafft worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: