Sie sind hier: Home > Regional >

Unfall mit fünf Verletzten auf der A7 bei Hünfeld

Hünfeld  

Unfall mit fünf Verletzten auf der A7 bei Hünfeld

21.06.2021, 15:59 Uhr | dpa

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 nahe Hünfeld sind am Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, war ein 31-jähriger Mann mit einem Kleintransporter Richtung Würzburg unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache gegen das Heck eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges stieß.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Führerhaus des Kleintransporters schwer beschädigt. Der 53 Jahre alte Beifahrer in diesem Fahrzeug wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Hünfeld aus dem Kleintransporter befreit werden. Sowohl der 31-Jährige als auch der 53-Jährige erlitten schwere Verletzungen und kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Die anderen Insassen des Pritschenwagens im Alter von 19, 25 und 50 Jahren konnten nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden, der 49 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro. Die Autobahn wurde für rund zwei Stunden voll gesperrt, der Verkehr staute sich dadurch auf einer Länge von fünf Kilometern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: