Sie sind hier: Home > Regional >

Öko-Schlachthaus startet in Wismar

Wismar  

Öko-Schlachthaus startet in Wismar

27.06.2021, 12:19 Uhr | dpa

Ein Öko-Schlachthaus für Direktvermarkter im Umkreis von 100 Kilometern nimmt an diesem Montag in Wismar den Betrieb auf und schließt nach Angaben der Umweltorganisation BUND eine Lücke im Angebotsnetz. Jährlich könnten in Wismar 200 Rinder geschlachtet und zerlegt werden, außerdem Schweine, Schafe und Ziegen, sagte BUND-Sprecher Burkhard Roloff am Sonntag. Errichtet wurde das Schlachthaus demnach in den vergangenen neun Monaten von einem privaten Investor.

Der BUND strebt ein flächendeckendes Netz an handwerklichen Öko-Schlachthäusern für Direktvermarkter in Mecklenburg-Vorpommern als Antwort auf die Schlachtindustrie an, wie Roloff erläuterte. Standorte gebe es bereits in Gallin im Landkreis Ludwigslust-Parchim an der Grenze zu Schleswig-Holstein, auf der Insel Rügen sowie in der Nähe von Greifswald. In Bollewick im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sei ein weiteres geplant. Dann sei das Netz weitgehend komplett. Wünschenswert wäre dann nur noch ein Standort im nördlichen Vorpommern, um die angestrebten maximal 100 Kilometer Weg vom Bauern zum Schlachthaus gewährleisten zu können, so Roloff.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: