Sie sind hier: Home > Regional >

"Der Club der toten Dichter" zur Festspiel-Eröffnung

Bad Hersfeld  

"Der Club der toten Dichter" zur Festspiel-Eröffnung

01.07.2021, 03:10 Uhr | dpa

"Der Club der toten Dichter" zur Festspiel-Eröffnung. Medienprobe "Der Club der toten Dichter"

Medienprobe des Schauspiels "Der Club der toten Dichter" bei den 70. Bad Hersfelder Festspielen. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Träume, Visionen, freies Denken - um diese Themen geht es bei den 70. Bad Hersfelder Festspielen, die am Donnerstag (20.30 Uhr) eröffnet werden. Zum Auftakt erleben die Zuschauer in der Stiftsruine die europäische Uraufführung einer Bühnenversion von "Der Club der toten Dichter" mit dem Theater- und Fernseh-Schauspieler Götz Schubert in der Hauptrolle des Lehrers John Keating. Zuvor werden bei einem Festakt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sprechen.

Coronabedingt ist das Platzangebot bei den Festspielen in diesem Jahr begrenzt, und es gelten umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. So müssen die Gäste auch am Platz einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske tragen.

Im vergangenen Jahr waren die Festspiele, die zu normalen Zeiten Zehntausende Zuschauer in die osthessische Stadt locken, wegen der Pandemie abgesagt worden - stattdessen gab es ein kulturelles Ersatzprogramm. Nach dem monatelangen Lockdown, der viele Kunst- und Kulturschaffende hart traf, erhoffen sich das Ensemble und die Festspielleitung nun ein Aufbruchssignal für die Kulturlandschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: