Sie sind hier: Home > Regional >

Fliegerbombe in Bad Oldesloe entschärft

Bad Oldesloe  

Fliegerbombe in Bad Oldesloe entschärft

02.07.2021, 03:33 Uhr | dpa

Fliegerbombe in Bad Oldesloe entschärft. Polizei

Ein Absperrband der Polizei. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Freitag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) entschärft. Teile des abgesperrten Bereichs rund um den Fundort des Blindgängers wurden danach bereits wieder freigegeben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nur ein Abschnitt der Grabauer Straße blieb für den Verkehr zunächst noch gesperrt. Der Bahnverkehr war von der Sperrung nicht betroffen.

Für die Entschärfung mussten am Vormittag rund 2300 Menschen ihre Wohnungen und Arbeitsstätten rund um den Fundort vorübergehend verlassen. Auch zwei Pflegeheime mit insgesamt 250 Bewohnern waren betroffen.

"Die Evakuierung verlief nicht so reibungslos, wie geplant, da wiederholt Personen im Sperrbereich gesichtet wurden, beziehungsweise sich in ihren Wohnungen weiter aufgehalten haben", teilte die Polizei mit. Beamte überprüften daraufhin den Sperrbereich und konnten dem Kampfmittelräumdienst erst mit einer Stunde Verspätung die Freigabe für seine Arbeit erteilen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: