Sie sind hier: Home > Regional >

Reichlich Arbeit für Polizeianwärter bei Verkehrskontrolle

Germersheim  

Reichlich Arbeit für Polizeianwärter bei Verkehrskontrolle

05.07.2021, 15:27 Uhr | dpa

Reichlich Arbeit für Polizeianwärter bei Verkehrskontrolle. Verkehrskontrolle

Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Reichlich zu tun bekommen hat ein angehender Polizei bei einer Verkehrskontrolle im pfälzischen Germersheim. Am Sonntag habe der Kommissaranwärter in Begleitung von erfahrenen Kollegen eine 28 Jahre alte Frau aus dem Verkehr gezogen, weil sie beim Fahren ein Handy am Ohr gehalten habe, teilten die Beamten am Montag mit. Dabei stellte sich heraus, dass das drei Monate alte Baby der Frau zwar in einer Babyschale auf dem Beifahrersitz, aber ohne jegliche weitere Sicherung transportiert wurde. Außerdem hatte die Frau keinen gültigen Führerschein. Das trieb dem Polizisten "einige Schweißperlen auf der Stirn", wie es hieß. Auf die Autofahrerin kommt nun ein Strafverfahren wegen der Verstöße zu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: