Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Weltkriegsbomben auf Helgoland entschärft

Helgoland  

Zwei Weltkriegsbomben auf Helgoland entschärft

08.07.2021, 17:52 Uhr | dpa

Zwei Weltkriegsbomben auf Helgoland entschärft. Weltkriegsbombe

Eine entschärfte Weltkriegsbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Uwe Zucchi/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auf Helgoland haben Experten am Donnerstag zwei britische Weltkriegsbomben entschärft. Sie waren am Dienstag bei Sondierungsarbeiten auf einer Baustelle im Helgoländer Südhafen entdeckt worden, wie die Polizei mitteilte. Eine Bombe sei 500 Kilogramm, die andere 1000 Kilogramm schwer gewesen.

Der Kampfmittelräumdienst wurde am frühen Donnerstagmorgen mit einem Polizeiboot von Büsum aus zur Insel gebracht. Für die Entschärfungen musste das Gelände des Südhafens geräumt werden. Laut Polizei waren aufwendige Vorarbeiten notwendig, die Entschärfungen seien dann ohne größere Probleme verlaufen. Die Sperrung des Südhafens wurde gegen Mittag aufgehoben.

Auf der betroffenen Baustelle wurden in den vergangenen Wochen bereits drei Bomben gefunden und entschärft. Helgoland war im April 1945 Ziel eines Bombenangriffs. Die danach unbewohnte Insel nutzten die Briten dann als Übungsgelände für Bombenabwürfe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: