Sie sind hier: Home > Regional >

BASF dank Boom im Kunststoffgeschäft optimistischer für 2021

Ludwigshafen am Rhein  

BASF dank Boom im Kunststoffgeschäft optimistischer für 2021

09.07.2021, 17:09 Uhr | dpa

BASF dank Boom im Kunststoffgeschäft optimistischer für 2021. BASF

Ein Logo des Chemiekonzerns BASF ist auf einer Industrieanlage auf dem Werksgelände angebracht. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF hat dank einer höheren Nachfrage und gestiegener Preise die Prognosen für das laufende Jahr erhöht. Wie der Dax-Konzern am Freitag in Ludwigshafen überraschend mitteilte, wird nun ein Umsatz von 74 bis 77 Milliarden Euro erwartet. Bisher hatte BASF nur 68 bis 71 Milliarden Euro angepeilt. Der operative Gewinn vor Steuern, Zinsen und Sondereinflüssen (Ebit) dürfte 2021 bei 7,0 bis 7,5 Milliarden Euro liegen. Zuvor hatte das Management nur mit 5,0 bis 5,8 Milliarden gerechnet. Insbesondere der Boom im Kunststoffgeschäft sei der Grund für die Erhöhung.

Im zweiten Quartal konnte der Konzern die gute Geschäftsentwicklung fortsetzen. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen lag mit 2,36 Milliarden Euro deutlich über dem Wert des pandemiebedingt schwachen Vorjahresquartals. Damals lag der operative Gewinn gerade mal bei 226 Millionen Euro. Auch der Umsatz hat mit 19,75 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreswert von 12,68 Milliarden Euro deutlich zugelegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: