Sie sind hier: Home > Regional >

Rehe auf Partnersuche: Unfallgefahr steigt

Kassel  

Rehe auf Partnersuche: Unfallgefahr steigt

13.07.2021, 13:20 Uhr | dpa

Rehe auf Partnersuche: Unfallgefahr steigt. Rehe

Ein Rehbock und ein Reh stehen am frühen Morgen auf einer Wiese. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

 Wegen der Paarungszeit von Rehwild steigt im Hochsommer die Unfallgefahr für Autofahrer. Die Tiere liefen häufiger unvermittelt über Straßen, warnte das Regierungspräsidium Kassel als oberste Jagdbehörde am Dienstag. Insbesondere in ländlichen Gebieten und in der Nähe von Wäldern sei Vorsicht geboten. Die Rehbrunft dauert von Mitte Juli bis Mitte August. 

Beim Paarungsspiel fliehen die weiblichen Rehe vor den Böcken. Daher springen die Tiere während der Brunft vermehrt auf Straßen. Das Regierungspräsidium rät zu vorsichtigem und vorausschauendem Fahren. Wer ein Reh erblickt, solle am besten vom Gas gehen, da immer mit nachfolgenden Tieren zu rechnen sei. Wie das Regierungspräsidium berichtet, kommen in Hessen jedes Jahr 15 000 Rehe bei Verkehrsunfällen zu Tode. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: