Sie sind hier: Home > Regional >

Ex-FDP-Chef Achim Rohde nach schwerer Krankheit gestorben

Neuss  

Ex-FDP-Chef Achim Rohde nach schwerer Krankheit gestorben

13.07.2021, 18:36 Uhr | dpa

Die nordrhein-westfälische FDP trauert um ihren ehemaligen Landtagsfraktionschef Achim Rohde. Nach Angaben seines Neusser Kreisverbands starb sein Ehrenvorsitzender am vergangenen Montag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren.

"Achim Rohde gehörte rund sechs Jahrzehnte der FDP an und brachte sich in verschiedenen Funktionen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene mit viel Leidenschaft ein", würdigte FDP-Landeschef Joachim Stamp den Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Vorsitzende der Landtagsfraktion, Christof Rasche, nannte den Liberalen "einen leidenschaftlichen Parlamentarier".

Rohde führte die FDP 1985 als Spitzenkandidat in den NRW-Landtag, wo er die Fraktion zwei Legislaturperioden lang als Vorsitzender anführte. Zuvor war der Rechtsanwalt als Unternehmensberater tätig und von 1975 bis 1983 als Regierungspräsident in seiner Geburtsstadt Düsseldorf. Von 1999 bis 2014 war der Liberale im Rat der Stadt Neuss für die FDP aktiv.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: