Sie sind hier: Home > Regional >

Gepanzerter Bagger auf Bombensuche - Entwarnung in Plauen

Plauen  

Gepanzerter Bagger auf Bombensuche - Entwarnung in Plauen

16.07.2021, 06:11 Uhr | dpa

Gepanzerter Bagger auf Bombensuche - Entwarnung in Plauen. Die entschärfte Bombe liegt an ihrer Fundstelle

Die entschärfte Bombe liegt an ihrer Fundstelle. Foto: Frank Hammerschmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit einem gepanzerten Spezialbagger ist am Freitag auf einer Baustelle in Plauen nach Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht worden. Am Mittag konnte die Stadt jedoch Entwarnung geben. Die "Anomalien im Erdmagnetfeld", die den Verdacht auf alte Munition genährt hatten, seien von alten Schrott-Teilen verursacht worden, hieß es. Die vorbereitete Evakuierung von rund 12 000 Anwohnern inklusive mehrerer sozialer Einrichtungen wurde daraufhin abgeblasen.

Bei Bauarbeiten in der Stadt kommt immer wieder alte Munition aus Kriegszeiten zum Vorschein. Dieses Mal ging es um Arbeiten am Bachufer der Syra. Weil dort alte Sprengkörper vermutet wurden, wurden vorige Woche rund 30 Bohrungen gemacht. Dabei blieben den Angaben nach drei Bereiche übrig, für die keine Entwarnung gegeben werden konnte. Deswegen wurde der Spezialbagger angefordert; die Arbeiten wurden von Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes begleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: