Sie sind hier: Home > Regional >

Politiker fordern Hilfe und sind "bedrückt" über Flut

Bad Reichenhall  

Politiker fordern Hilfe und sind "bedrückt" über Flut

18.07.2021, 15:35 Uhr | dpa

Die Fluten im Berchtesgadener Land haben auch bei Politikern Betroffenheit ausgelöst. "Die starken Regenfälle im Berchtesgadener Land haben zu verheerenden Überflutungen und Murenabgängen geführt. Die Bilder und persönlichen Gespräche in meiner Heimat sind damit sehr bedrückend", erklärte Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU), die aus dem Landkreis stammt, am Sonntag auf Facebook. "Mein tiefes Mitgefühl gilt allen Betroffenen, die liebe Menschen verloren haben oder vor ihrem zerstörten Hab und Gut stehen."

Die Freien Wähler, die mit der CSU in Bayern regieren, forderten schnelle Hilfe. "Die letzten Tage zeigen deutlich, dass der Klimawandel uns alle betrifft - er stoppt nicht vor unserer Haustür", sagte Florian Streibl, Vorsitzender der FW-Landtagsfraktion. Deshalb müsse der Staat jetzt möglichst rasch und unbürokratisch Hilfe leisten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann (beide CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sind am Sonntagnachmittag im Hochwassergebiet in Südostbayern eingetroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: