Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt

Bad Ems  

Weniger Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt

19.07.2021, 15:29 Uhr | dpa

In Rheinland-Pfalz haben zum Stichtag Ende 2020 fast 42 Prozent weniger Menschen Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten als im Jahr zuvor. Die deutlich niedrigere Zahl von insgesamt 8700 Menschen sei mit der neuen Regelung der Leistungen für Menschen mit Behinderung durch das Bundesteilhabegesetz zu erklären, teilte das Statistische Landesamt in Bad Ems am Montag mit.

So erhielten in Einrichtungen lebende Menschen mit Behinderung bis Ende 2019 einen monatlichen Barbetrag. Jetzt wird ihnen nur noch bei Bedarf ein Regelsatz im Rahmen der Grundsicherung gewährt.

Die Zahl der Empfänger in Einrichtungen sank gegenüber 2019 um etwa 61 Prozent (6600 Menschen). Hingegen stieg die Zahl der Hilfebedürftigen außerhalb von Einrichtungen im Vorjahresvergleich um rund 8 Prozent (340 Menschen).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: