Sie sind hier: Home > Regional >

Neubau für Meeresforschungsinstitut in Oldenburg

Oldenburg  

Neubau für Meeresforschungsinstitut in Oldenburg

21.07.2021, 18:37 Uhr | dpa

Ein meeresbiologisches Forschungsinstitut in Oldenburg bekommt einen Neubau. Am Mittwoch wurde symbolisch der erste Spatenstich für das neue Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität an der Universität Oldenburg (HIFMB) gesetzt. Das dreigeschossige Gebäude mit etwa 2000 Quadratmetern Nutzfläche soll im Herbst 2023 fertig werden, wie die Uni mitteilte. Das Institut ist eine 2017 gegründete Kooperation der Hochschule mit dem Alfred-Wegner-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven.

Es forscht zu der Frage, wie sich die biologische Vielfalt in den Meeren verändert und welche Folgen das für die maritimen Ökosysteme und den Menschen hat. Der Betrieb wird zu 90 Prozent vom Bund und zu 10 Prozent vom Land Niedersachsen finanziert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: