Sie sind hier: Home > Regional >

Neuer Vorstandschef: Intershop wächst profitabel

Jena  

Neuer Vorstandschef: Intershop wächst profitabel

22.07.2021, 02:39 Uhr | dpa

Neuer Vorstandschef: Intershop wächst profitabel. Intershop

Der Jentower mit dem Schriftzug "Intershop". Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der boomende Internethandel sorgt beim Jenaer Software-Anbieter Intershop für Umsatzwachstum und schwarze Zahlen. Die Erlöse des börsennotierten Unternehmens stiegen im ersten Geschäftshalbjahr um elf Prozent auf 18,3 Millionen Euro, wie der Vorstand am Donnerstag in Jena mitteilte.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf eine Million Euro - Intershop verzeichnete nach eigenen Angaben das sechste Quartal in Folge profitables Wachstum. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 726.000 Euro nach 358.000 Euro im Vorjahreszeitraum.

"Die Zahlen sehen gut aus. Wir profitieren vom Digitalisierungstrend", sagte der neue Vorstandsvorsitzende Markus Klahn. Er übernahm die Unternehmensführung im Mai vom langjährigen Unternehmenschef Jochen Wiechen und verantwortete erstmals eine Zwischenbilanz.

Intershop hatte sich trotz der Corona-Krise bereits 2020 wirtschaftlich stabilisiert und Jahre mit Verlusten hinter sich gelassen. Dazu habe vor allem ein neues Angebot an die Kunden beigetragen. "Wir haben das Geschäftsmodell vom Verkauf von Softwarelizenzen auf deren Vermietung umgestellt." Die Programme für Online-Handelsplattformen werden damit von Intershop vor allem per Cloud zur Verfügung gestellt. Das sorge für einen regelmäßigen Umsatz und neue Kunden vor allem bei größeren Mittelständlern aus den Bereichen Handel und Industrie, sagte Klahn.

Das Thüringer Unternehmen mit nach eigenen Angaben mehr als 300 Mitarbeitern ist auf Programme spezialisiert, über die Firmen ihre Geschäftsbeziehungen untereinander online abwickeln können.

Mit Verweis auf gut gefüllte Auftragsbücher bekräftigte der Vorstandschef die Geschäftsprognose für dieses Jahr. Bei leicht steigendem Umsatz werde ein leicht positives Ergebnis nach Zinsen und Steuern erwartet. "Wir bleiben erst einmal vorsichtig."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: