Sie sind hier: Home > Regional >

Autos in Barth ausgebrannt: Verdacht auf Brandstiftung

Barth  

Autos in Barth ausgebrannt: Verdacht auf Brandstiftung

22.07.2021, 07:47 Uhr | dpa

Autos in Barth ausgebrannt: Verdacht auf Brandstiftung. Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei in Barth (Vorpommern-Rügen) ermittelt nach zwei Autobränden wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte, gingen am frühen Morgen zwei Fahrzeuge in der Nähe des Bahnhofs in Flammen auf. Nach ersten Ermittlungen soll das Feuer gelegt worden sein. Der Schaden wurde auf mehr als 30.000 Euro geschätzt. Die betroffenen Autos waren an der Straße geparkt. Die Feuerwehr verhinderte, dass weitere dort geparkte Autos Feuer fingen. Verletzt wurde niemand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: