Sie sind hier: Home > Regional >

Grundstücksverkäufe bleiben in Brandenburg auf Rekordniveau

Potsdam  

Grundstücksverkäufe bleiben in Brandenburg auf Rekordniveau

23.07.2021, 01:49 Uhr | dpa

Grundstücksverkäufe bleiben in Brandenburg auf Rekordniveau. Grundstücksverkauf

Ein Werbeschild informiert über den Verkauf eines Grundstücks. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Umsätze aus Grundstücksverkäufen in Brandenburg bleiben auf Rekordniveau. Das geht aus dem neuen Grundstücksmarktbericht für das Jahr 2020 hervor, den Innenstaatssekretär Uwe Schüler und der Vorsitzende des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte, Jürgen Kuse, am heutigen Freitag (11.00 Uhr) in Potsdam vorstellen. Die Preise sind demnach weiter gestiegen - und das Preisgefälle zwischen dem Berliner Umland und Regionen weiter von der Hauptstadt entfernt bleibt bestehen. Im Jahr 2019 hatten die Umsatzerlöse aus Grundstücksverkäufen in Brandenburg mit 7,05 Milliarden Euro einen Rekordwert erreicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: