Sie sind hier: Home > Regional >

Obduktion: 39-Jähriger starb an Schuss in Kopfbereich

Geratskirchen  

Obduktion: 39-Jähriger starb an Schuss in Kopfbereich

23.07.2021, 15:30 Uhr | dpa

Obduktion: 39-Jähriger starb an Schuss in Kopfbereich. Polizei

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der im niederbayerischen Geratskirchen tot aufgefundene 39-jährige Mann ist an einem Schuss in den Kopfbereich gestorben. Das geht aus dem vorläufigen Obduktionsergebnis hervor, wie die Polizei am Freitag mitteilte. "Erste Einschätzungen der Rechtsmediziner bekräftigen den Verdacht eines Tötungsdelikts", hieß es.

Eine Frau hatte den leblosen Mann am Donnerstagmorgen in einem Büroraum seines abgelegenen landwirtschaftlichen Anwesens im Landkreis Rottal-Inn gefunden. Eine Tatwaffe sei nicht sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Bei Vernehmungen, Fahndung und Durchsuchungen sei bisher kein Tatverdächtiger ermittelt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Todesfall machen können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: