Sie sind hier: Home > Regional >

"Glück gehabt": Karlsruher SC feiert Auftaktsieg in Rostock

Rostock  

"Glück gehabt": Karlsruher SC feiert Auftaktsieg in Rostock

24.07.2021, 15:44 Uhr | dpa

"Glück gehabt": Karlsruher SC feiert Auftaktsieg in Rostock. Hansa Rostock - Karlsruher SC

Calogero Rizzuto (l) vom FC Hansa Rostock im Kampf um den Ball mit Malik Batmaz vom Karlsruher SC. Foto: Danny Gohlke/dpa (Quelle: dpa)

Der Karlsruher SC ist erfolgreich in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner setzte sich am Samstagnachmittag mit 3:1 (2:0) beim Aufsteiger FC Hansa Rostock durch. Christoph Kobald (42. Minute), Torjäger Philipp Hofmann (44.) und Außenverteidiger Sebastian Jung (78.) erzielten die Treffer für den KSC. Rostocks Stürmer John Verhoek (52.) gelang vor rund 14.500 lautstarken Zuschauern im Ostseestadion lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Gastgeber.

"Flug und Landung von unserem Kapitän waren gut, aber alles andere war nicht gut, seit wir Rostocker Boden betreten haben - bis auf das Ergebnis", sagte KSC-Coach Eichner beim TV-Sender Sky selbstkritisch zur schwachen Leistung seiner Mannschaft. "Wir haben einfach Glück gehabt."

Die Rostocker waren vor allem im ersten Durchgang die bessere Mannschaft, im Vergleich zum KSC nutzten sie aber ihre Chancen nicht. Nach einem Kopfballtor von Verhoek (16.) wurde zunächst gejubelt, aufgrund einer Abseitsstellung wurde der Treffer aber nach Sichtung der Videobilder wieder aberkannt. Das bestrafte der KSC eiskalt. Erst gelang Kobald nach einem Durcheinander im Strafraum das 1:0 per Abstauber, nur zwei Minuten später erhöhte Hofmann auf Vorlage von Neuzugang Lucas Cueto.

"Ich finde, wir haben kein gutes Spiel, aber zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", sagte Hofmann. "Wir waren abgezockt." Noch einmal dürfe der KSC eine solche Leistung aber nicht abrufen.

Kurz nach der Pause durfte Verhoek sich dann doch noch freuen, weil er ebenfalls nach einem Durcheinander im KSC-Strafraum zur Stelle war. Aber wieder reagierte der KSC abgezockt auf das kurze Aufbäumen der Rostocker. Nach einem langen Ball hinter die Abwehr war Jung zur Stelle und sorgte per Aufsetzer für die Entscheidung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: