Sie sind hier: Home > Regional >

Fehlstart: Tiefschlaf vor der Pause sorgt für Niederlage

Halle (Saale)  

Fehlstart: Tiefschlaf vor der Pause sorgt für Niederlage

25.07.2021, 12:53 Uhr | dpa

Ein Dreierpack in rund 20 Minuten hat dem SV Meppen einen Fehlstart in die neue Drittliga-Saison beschert. Beim Halleschen FC mussten sich die Emsländer am Samstag mit 1:3 (1:3) geschlagen geben, obwohl Luka Tankulic für einen perfekten Auftakt in die neue Spielzeit gesorgt hatte. Doch der Führungstreffer in der 18. Minute reichte nicht, weil die Gastgeber die Partie mit drei Treffern innerhalb von rund 20 Minuten noch vor der Pause drehten.

Meppens Trainer Rico Schmitt wollte mit seinem Team dennoch nicht zu hart ins Gericht gehen. "Trotzdem Kompliment an meine Mannschaft, dass wir bis zuletzt versucht haben, das Ergebnis freundlicher zu gestalten", sagte er. "Wir arbeiten weiter hart und möchten es kommende Woche gegen Kaiserslautern besser machen. Vor allem unsere Chancen nutzen und in der Defensive besser stehen", sagte Schmitt.

Der Meppener Trainer hatte in Ole Käuper, Max Dombrowka und David Blacha drei Neuzugänge in die Startelf berufen. Bis zum Ende der Transferperiode wird sich aber noch einiges tun, denn wegen der späten Klarheit über die Liga-Zugehörigkeit hatten die Meppener erst spät mit der Kaderplanung beginnen können. Nur weil der KFC Uerdingen keine Lizenz erhielt, blieben die Blau-Weißen in der 3. Liga, wo es auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg gehen wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: