Sie sind hier: Home > Regional >

Banner für den Synagogenneubau in Brand gesetzt

Magdeburg  

Banner für den Synagogenneubau in Brand gesetzt

26.07.2021, 14:01 Uhr | dpa

Banner für den Synagogenneubau in Brand gesetzt. Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auf dem Gelände für den Synagogenneubau in Magdeburg ist ein Banner des Vereins "Neue Synagoge Magdeburg" beschädigt worden. Auf Videoaufnahmen sei zu sehen gewesen, dass ein Mann am frühen Samstagmorgen das Banner in Brand setzte, teilte die Polizei am Montag mit. Als das Feuer erlosch, verließ der Tatverdächtige den Angaben zufolge den Tatort. Der Brand hinterließ ein etwa zehn Zentimeter großes Loch. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, der Mann ist flüchtig. Ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt, werde vom Sachgebiet polizeilicher Staatsschutz geprüft, sagte eine Sprecherin.

"Der Schaden mag nur ein Loch in einem Banner sein, nichtsdestotrotz ist Antisemitismus ein ernstes Problem", sagte der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Marcus Faber. Es müsse alles daran gesetzt werden, den Täter zu bestrafen und erneute Anschläge zu verhindern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: