Sie sind hier: Home > Regional >

Tödlicher Badeunfall: Strandbad in Rodgau bleibt vorerst zu

Rodgau  

Tödlicher Badeunfall: Strandbad in Rodgau bleibt vorerst zu

26.07.2021, 15:34 Uhr | dpa

Tödlicher Badeunfall: Strandbad in Rodgau bleibt vorerst zu. Polizei

Ein Absperrband der Polizei. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem tödlichen Badeunfall eines elfjährigen Jungen in Rodgau bleibt das Strandbad weiterhin geschlossen. "Ein Moment des Innehaltens auf allen Seiten ist angemessen", sagte der Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD). Das Bad werde voraussichtlich am Freitag wieder geöffnet.

Das Strandbad war am Sonntag mit Beginn der Rettungsmaßnahmen geräumt worden, nach etwa zweistündiger Suche wurde der Junge tot gefunden. Erst Mitte Juni war von einem Mitarbeiter des Bades die im Wasser treibende Leiche einer Frau entdeckt worden. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: