Sie sind hier: Home > Regional >

Vollsperrung auf A72 nach Auffahrunfall: Niemand verletzt

Hartenstein  

Vollsperrung auf A72 nach Auffahrunfall: Niemand verletzt

27.07.2021, 08:56 Uhr | dpa

Vollsperrung auf A72 nach Auffahrunfall: Niemand verletzt. Unfall

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach einem Auffahrunfall mit drei Lastern an einem Stauende am Montagnachmittag ist die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Hof für fünf Stunden voll gesperrt worden. Der Unfall ereignete sich zwischen den Ausfahrten Hartenstein und Zwickau-Ost, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Dabei wurde niemand verletzt.

Demnach soll ein 65-Jähriger aus Unachtsamkeit mit seinem Laster mit Anhänger auf den im Stau stehenden Sattelauflieger eines 45-Jährigen aufgefahren sein, der dadurch gegen den Sattelauflieger eines 35-Jährigen geschoben wurde. Aus dem Laster des 65-Jährigen lief Dieselkraftstoff aus, der sich entzündete. Die Fahrzeuge des 65-Jährigen und 45-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es bildet sich ein 2,5 Kilometer langer Stau.

Der entstandene Sachschaden belaufe sich auf 130 000 Euro, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: