Sie sind hier: Home > Regional >

Aus für Koepfer beim olympischen Tennis-Turnier

Koto City  

Aus für Koepfer beim olympischen Tennis-Turnier

28.07.2021, 06:51 Uhr | dpa

Aus für Koepfer beim olympischen Tennis-Turnier. Dominik Koepfer

Dominik Koepfer wirft seinen Schläger zu Boden. Foto: Marijan Murat/dpa (Quelle: dpa)

Für Tennisprofi Dominik Koepfer ist die Olympia-Premiere im Achtelfinale zu Ende gegangen. Der 27 Jahre alte Davis-Cup-Profi verlor am Mittwoch in Tokio ein umkämpftes Duell mit dem an sechs gesetzten Spanier Pablo Carreno Busta 6:7 (7:9), 3:6. "Ich bin enttäuscht natürlich im ersten Moment, ich habe wieder gut gespielt", sagte Koepfer. Bei seinen Chancen habe er aber "nicht perfekt gespielt".

In einem seltsamen Tiebreak mit umstrittenen Linienrichter-Entscheidungen nutzte der 27-Jährige aus Donaueschingen seine Chancen nicht und vergab einen Satzball. Nach 1:55 Stunden musste sich der Schwarzwälder dann geschlagen geben.

Mit zwei Siegen und dem Achtelfinaleinzug bei seinen ersten Sommerspielen darf der Weltranglisten-57. dennoch zufrieden sein. Gegen den Weltranglisten-Elften Carreno Busta war aber zumindest nach der Leistung im ersten Satz durchaus auch eine Überraschung möglich.

"Der Tiebreak war ein bisschen wackliger gespielt von beiden", erklärte Koepfer. "Ich war nicht unbedingt der schlechtere Spieler, es war ein Spiel auf Augenhöhe. Ich kann viel Positives mitnehmen und dann hoffentlich beim nächsten Mal, wenn es 6:5 im Tiebreak steht, meinen Stärken vertrauen." Am Doppel-Wettbewerb nahm der US-Open-Achtelfinalist von 2019 nicht teil.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: