Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei findet 135 Kilo Drogen durch Autounfall

Bad Orb  

Polizei findet 135 Kilo Drogen durch Autounfall

28.07.2021, 17:29 Uhr | dpa

Polizei findet 135 Kilo Drogen durch Autounfall. Polizei

"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bad Orb/Wächtersbach (dpa/lhe) – Nach einen Drogenfund bei einem Autounfall auf der Autobahn 66 hat die Polizei am Mittwoch die Menge der Drogen bekanntgegeben. Demnach waren insgesamt 135 Kilo Marihuana in Hohlräumen und im Dach des Urlaubsmobils versteckt. Ein Lastwagen hatte den auf der Standspur stehenden Camper am Dienstag bei Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis) gestreift und aufgerissen. Danach sei die Fahrbahn mit Marihuana-Päckchen übersät gewesen.

Der Camper gehört laut Polizei einem Berliner, der wegen Drogendelikten polizeibekannt ist. Bei dem Unfall war der Mann allerdings nicht dabei - in dem Fahrzeug saßen ein 67 Jahre alter Fahrer und seine 40 Jahre alte Beifahrerin, über die die Polizei bislang keine Erkenntnisse hatte. Der Camper sei zudem überladen gewesen - der Fahrer habe gar keine Fahrerlaubnis mehr dafür gehabt.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: