Sie sind hier: Home > Regional >

Falschgeld: Beschuldigte bei bundesweiten Einsätzen gefasst

Kempten (Allgäu)  

Falschgeld: Beschuldigte bei bundesweiten Einsätzen gefasst

29.07.2021, 15:21 Uhr | dpa

Falschgeld: Beschuldigte bei bundesweiten Einsätzen gefasst. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz wegen des Verdachts auf Geldfälschung haben Ermittler deutschlandweit Objekte durchsucht und zwei Haftbefehle vollstreckt. Die Beschuldigten im Alter von 33 und 40 Jahren wurden festgenommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Durchsuchungen hätten bereits am 14. und 15. Juli in Kempten, Köln, dem Rhein-Erft-Kreis und im baden-württembergischen Breisach am Rhein stattgefunden.

Seit November des vergangenen Jahres liefen die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Geldfälschung und des Inverkehrbringens von Falschgeld, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Beamte hätten bei der Aktion Mitte Juli Falschgeld im fünfstelligen Bereich und umfangreiches Beweismaterial entdeckt.

Mehr als 90 Einsatzkräfte der Landeskriminalämter Bayern und Baden-Württemberg, der Kölner Polizei und des Bundeskriminalamtes waren daran beteiligt. Weitere Details waren am Donnerstag zunächst nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: