Sie sind hier: Home > Regional >

Laschet erinnert an deutsche Gräueltaten in Polen

plac Krasińskich, plac Krasińskich, 00-263 Warschau, Polen  

Laschet erinnert an deutsche Gräueltaten in Polen

31.07.2021, 12:26 Uhr | dpa

Laschet erinnert an deutsche Gräueltaten in Polen. Armin Laschet

Ministerpräsident Armin Laschet gibt eine Pressekonferenz. Foto: Arnulf Stoffel/dpa (Quelle: dpa)

CDU/CSU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat zum 77. Jahrestag des Beginns des Warschauer Aufstands an die deutsche Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg erinnert. "Es gab (...) Gräueltaten der Deutschen gegen das gesamte polnische Volk, die mich mit tiefer Scham und Demut erfüllen", sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident der polnischen Zeitung "Rzeczpospolita".

Laschet nimmt am Sonntag in Warschau an den Gedenkfeiern teil. Am 1. August 1944 hatte sich die Polnische Heimatarmee (Armia Krajowa) gegen die nationalsozialistischen Besatzer erhoben. Der Aufstand wurde binnen zwei Monaten niedergeschlagen. Dabei kamen 150.000 bis 200.000 Zivilisten ums Leben. Warschau wurde fast völlig zerstört.

Laschet äußerte sich auch zu aktuell strittigen Punkten in den gegenseitigen Beziehungen. Polnische Reparationsforderungen für die Besatzung wies er zurück. "Es hilft wenig, diese Fragen politisch immer wieder erneut zu instrumentalisieren." Zum Streit zwischen Streit zwischen Brüssel und Warschau sagte Laschet, es sei richtig, "die Einhaltung europäischen Rechts überall zu gewährleisten".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: