Sie sind hier: Home > Regional >

60-Jähriger wiederbelebt und in Klinik geflogen

Geisa  

60-Jähriger wiederbelebt und in Klinik geflogen

31.07.2021, 16:43 Uhr | dpa

60-Jähriger wiederbelebt und in Klinik geflogen. Rettungshubschrauber

Ein Hubschrauber fliegt über einem Rettungswagen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 60 Jahre alter Radfahrer ist nach einem Zusammenbruch von Verkehrsteilnehmern reanimiert und später von Rettungskräften in eine Klinik geflogen worden. Der Mann wurde scheinbar leblos am Freitag nahe der hessischen Grenze zwischen Geisa und der Gedenkstätte Point Alpha im Wartburgkreis neben seinem Fahrrad gefunden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Verkehrsteilnehmer kamen dazu und leisteten Erste Hilfe. Unter ihnen befanden sich zwei Krankenschwestern. Nach Angaben der Polizei sei der Mann nach erfolgreicher Wiederbelebung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Fulda geflogen worden.

Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar. Nach Polizei-Angaben gibt es derzeit keine Hinweise auf einen Verkehrsunfall. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: