Sie sind hier: Home > Regional >

Baerbock besucht Jugendfußballturnier

Potsdam  

Baerbock besucht Jugendfußballturnier

01.08.2021, 18:54 Uhr | dpa

Baerbock besucht Jugendfußballturnier. Annalena Baerbock beim Jugendfußballturnier "re:start"

Annalena Baerbock (l), Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, unterhält sich mit den Kindern. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Mit einem Tritt gegen den Ball hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock am Sonntag ein Jugendfußballturnier in Potsdam eröffnet. Zu der Veranstaltung auf der Freisportfläche am Schlaatz kam sie in Jeans und weißer Bluse. Später bekam die Politikerin vom Verein Forster Löwen ein gelbes Shirt mit Nummer 10 geschenkt, das sie kurz überstreifte, wie ein dpa-Reporter berichtete. Baerbock ist Schirmherrin des Turniers "re:START Straßenfußball-Meisterschaft".

Die Grünen-Bundesvorsitzende ehrte Sieger und Siegerinnen zwischen 6 und 14 Jahren und übergab Fairplay-Preise und Medaillen. Zudem eröffnete sie Wettbewerbe der 14 bis 17-Jährigen und der Ü18. Sie kenne Turniere noch so, dass Tore von Mädchen doppelt gezählt wurden, sagte die Politikerin zu den Kindern und Jugendlichen.

Das Turnier "re:START Straßenfußball-Meisterschaft" wurde von der Brandenburgischen Sportjugend veranstaltet. Anliegen der Veranstalter ist es, Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie wieder in Bewegung zu bringen. Zum anderen sollen Kinder mit verschiedensten familiären Hintergründen für den Vereinssport begeistert werden.

Die 40-jährige Baerbock tritt bei der Bundestagswahl als Direktkandidatin im Wahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung) unter anderem gegen SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: