Sie sind hier: Home > Regional >

Per Losentscheid im DFB-Pokal: Premiere für Oldenburg

Oldenburg  

Per Losentscheid im DFB-Pokal: Premiere für Oldenburg

06.08.2021, 10:56 Uhr | dpa

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf nimmt seinen DFB-Pokalgegner VfL Oldenburg aus der Oberliga Niedersachsen offenbar sehr ernst. "Sie sind ambitioniert in der Oberliga. Unser Trainerteam hat sich gut vorbereitet, sich das Videomaterial der letzten VfL-Testspiele gegen Atlas Delmenhorst und den Bremer SV besorgt", sagte Sportvorstand Klaus Allofs in einem Interview der Oldenburger "Nordwest Zeitung" (Freitag).

Der Lokalrivale des früheren Zweitliga-Clubs VfB Oldenburg nimmt zum ersten Mal in seiner Geschichte am DFB-Pokal teil. Qualifiziert hat sich der Fünftligist für dieses Spiel (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky) per Losentscheid. Weil zehn ausstehende Spiele des Niedersachsenpokals der Saison 2020/21 wegen der Coronavirus-Pandemie nicht mehr rechtzeitig nachgeholt werden konnten, wurden die Sieger von drei Achtel-, vier Viertel-, zwei Halbfinal-Partien sowie des Endspiels Ende Mai ausgelost. Die Oldenburger setzten sich auf diesem Weg gegen SV Altenoythe, FT Braunschweig, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und SC Spelle/Venhaus durch. Die TV-Gelder, die in der ersten DFB-Pokalrunde zu verdienen sind, werden unter den elf Teilnehmern des Losverfahrens aufgeteilt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: