Sie sind hier: Home > Regional >

Verbandsgemeinde Mendig eröffnet Notunterkunft für Flutopfer

Mendig  

Verbandsgemeinde Mendig eröffnet Notunterkunft für Flutopfer

06.08.2021, 11:36 Uhr | dpa

Die Eifel-Gemeinde Mendig hat am Freitag Notunterkünfte für Betroffene der Flutkatastrophe in Betrieb genommen. Seit vergangener Woche sei das Containerdorf bezugsbereit, teilte die für den Katastrophenschutz zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit. Zunächst war demnach die Nachfrage gering, da die Betroffenen bei Freunden oder Verwandten untergekommen seien. Inzwischen sei der Bedarf an den Notunterkünften stark gestiegen. 

Die Container stehen auf dem örtlichen Flugplatz, wo einst zwei Mal das Rockfestival Rock am Ring stattfand. Laut eines Sprechers der Gemeinde Mendig gibt es geschätzt zwischen 80 und 120 Container für rund 350 Menschen. In einem Container können den Angaben zufolge maximal vier Personen wohnen. Zusätzlich wurden ein Zelt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit einer Fläche von 1000 Quadratmetern, zwei Container für Verwaltung und Organisation sowie zwei Sanitär- und Duschinseln errichtet.

Am Freitagmittag zog laut ADD eine Person ein, sechs bis sieben Personen wurden demnach noch erwartet. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: