Sie sind hier: Home > Regional >

Grammozis nach 1:4: "Dürfen uns so nicht präsentieren"

Regensburg  

Grammozis nach 1:4: "Dürfen uns so nicht präsentieren"

21.08.2021, 16:48 Uhr | dpa

Grammozis nach 1:4: "Dürfen uns so nicht präsentieren". Jahn Regensburg - FC Schalke 04

Trainer Dimitrios Grammozis von Schalke gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Matthias Balk/dpa (Quelle: dpa)

Trainer Dimitrios Grammozis vom FC Schalke 04 hat nach der heftigen Niederlage des Bundesliga-Absteigers in Regensburg deutliche Kritik am Auftritt seines Teams geübt. "Wir müssen schnell eine Mannschaft werden, nicht nur in der Kabine, sondern auf dem Platz. Wir dürfen uns nicht so präsentieren und in der Höhe verlieren", sagte Grammozis am Samstag in der Pressekonferenz nach dem deutlichen 1:4 (0:1) beim Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga.

"Es hat die letzte Schärfe gefehlt", beklagte der 43-Jährige, der den FC Schalke 04 sofort wieder zurück in die Bundesliga führen soll. Der Rückstand auf Spitzenreiter Jahn Regensburg beträgt nach vier Partien schon acht Punkte. "Wir haben uns punktemäßig mehr erhofft", sagte Grammozis nach bislang erst vier Zählern für Schalke.

Er warb aber zugleich bei den Fans um Geduld, auch für seine Arbeit mit dem Team. "Wir wissen, dass es keine einfache Saison wird", sagte Grammozis mit Verweis auf den großen personellen Umbruch mit rund 30 Transferbewegungen. "Wir wissen, wir können keine Quantensprünge machen", mahnte er. Die Fans werden nervös, die Anhänger reagierten in Regensburg wütend. "Auf Schalke ist es nie ruhig", sagte Grammozis dazu und fügte im Nachsatz hinzu: "Aber wir sind intern ruhig."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: