Sie sind hier: Home > Regional >

Eine Woche nach Spielothek-Randale: Verdächtiger ermittelt

Wismar  

Eine Woche nach Spielothek-Randale: Verdächtiger ermittelt

24.08.2021, 11:33 Uhr | dpa

Eine Woche nach Spielothek-Randale: Verdächtiger ermittelt. Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium

Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Vandalismus-Attacke in einer Spielothek in Wismar ist laut Polizei nach einer Woche aufgeklärt. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, wurde anhand von Ermittlungen und Bildaufnahmen ein 30-jähriger Tatverdächtiger ermittelt. Der Mann aus der Region Schwerin müsse sich nun wegen Sachbeschädigung mit hohem Schaden verantworten. Zum Motiv machte die Polizei keine Angaben.

Der Tatverdächtige soll am Mittwochabend vor einer Woche große Teile der Glücksspielautomaten und Teile des Inventars der Spielhalle mit einer Art Metallstange zerstört haben. Der Schaden wurde auf mehr als 200 000 Euro geschätzt. Der Täter flüchtete. Später wurde bekannt, dass der Mann schon am Nachmittag dieses Tages in der Spielothek war. Die Hallenaufsicht, eine Angestellte, war unverletzt geblieben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: