Sie sind hier: Home > Regional >

Umgekipptes Wohnmobil verursacht Sperrung der A 7

Kaltenkirchen  

Umgekipptes Wohnmobil verursacht Sperrung der A 7

27.08.2021, 14:34 Uhr | dpa

Umgekipptes Wohnmobil verursacht Sperrung der A 7. Unfall

Die Leuchtschrift "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein umgekipptes Wohnmobil hat am Freitagmittag eine vorübergehende Sperrung der Autobahn 7 in Richtung Hamburg verursacht. Der Polizei zufolge lag das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg mitten auf der Straße. Nach ersten Erkenntnissen war ein Reifenplatzer die Ursache für den Unfall.

Die drei Insassen konnten das Wohnmobil selbst verlassen und wurden demnach leicht verletzt. Die Autobahn wurde für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt, hieß es. Daraufhin wurde der rechte Fahrstreifen zwar wieder freigegeben, es kam jedoch zu Staus. Wenig später war eine kurzzeitige zweite Vollsperrung notwendig. Diese wurde für die Bergung des Fahrzeugs genutzt, wie ein Polizeisprecher berichtete. Am Freitagnachmittag war die Straße dann wieder frei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: